Pécharmant

    Aus Wein-Lexikon.de

    Der Pécharmant besitzt das wohl beste Rotwein-Terroir des Bergerac. Die Weinberge liegen auf lehmig-sandigen, von Kies durchsetzten Hügeln. Den Untergrund bildet zu Mergel verwitterter Kalkstein aus der Kreidezeit. Er ist stark eisenhaltig, was dem Wein in der Jugend ein charakteristisches rustikales Aroma verleiht. Der Pécharmant muss aus mindestens drei der vier zugelassenen Rebsorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Malbec (hier Côt genannt) und Merlot gekeltert werden. Der Wein ist immer trocken, sein Restzuckergehalt darf max. 3 Gramm/Liter betragen. Teilweise wird er in neuen Barriques ausgebaut.


    Artikel teilen