Anbaugebiete in Portugal

    Aus Wein-Lexikon.de

    Das traditionsreiche Weinland mit einer Weinbaufläche von 250.000 Hektar hat recht unterschiedliche klimatische Bedingungen. Das Klima von Minho ist vergleichbar mit dem im spanischen Galicien, d. h. relativ feucht. Die Rebstöcke werden hochgebunden, um sie von der feuchten Erde fernzuhalten und ihnen so viel Sonnenwärme wie möglich zu ver-schaffen. Das für Portwein bekannte Douro-Tal ist sehr warm und der harte Granit-Schieferboden erschwert den Rebstöcken das Leben. Bairrada liegt auf einer flachen Hochebene. Die Gebiete rund um Lissabon, wie Bucelas, Carcavelos, Colares und Setúbal, werden von den salzigen Winden des Atlantiks beeinflusst, während die Weine im Süden, wie z. B. der Algarve, im heißen Klima erzeugt werden, was zu einem hohen Alkoholgehalt führt.

    Weine

    Vinho Verde: leichte, frische und perlende Rot- und Weißweine. Portwein und kräftige Rotweine, gut geeignet für die Lagerung. Auch Weiß- und Roséweine.

    Rebsorten

    Weiße: Alvarinho, Arinto, Encruzado, Ferñao.
    Rote: Aragonez, Baga, Bastardo, Negra Mole, Periquita, Touriga Francesa, Touriga Nacional.

    Liste der Anbaugebiete in Portugal

    Landweinregionen

    Alentejo
    Algarve
    Beiras
    Estremadura
    Ribatejo
    Rios do Minho
    Trás-os-Montes
    Terras do Sado

    DOC-Gebiete

    Alenquer
    Alentejo
    Almeirim
    Arruda
    Barraida
    Beira Interior
    Bucelas
    Carcavelos
    Cartaxo
    Castelo
    Chamusca
    Colares
    Coruche
    Cova da Beira
    Dão
    Lagoa
    Lagos
    Lourinhã
    Òbidos
    Palmela
    Pinhel
    Portimão
    Porto e Douro (Alto Douro)
    Ribatejo
    Rodrigo
    Setúbal
    Tavira
    Tavora-Varosa
    Torres Vedras
    Santarém
    Tomar
    Vinho Verde

    IPR-Gebiete

    Alcobaça
    Chaves
    Encostas da Nave
    Encostas de Aire
    Lafões
    Planalto Mirandês
    Valpaços

    Madeira

    Azoren


    Artikel teilen