Das passende Equipment für Weinliebhaber

    Aus Wein-Lexikon.de

    Korkenzieher f21384018.jpg
    Wer ein Freund erlesener Tropfen ist, benötigt neben dem Wein selbst und den passenden Gläsern weiteres Zubehör, um das Weintrinken zu einem wahren Genuss zu machen. Selbstverständlich kann man den Korken zwar auch ohne einen Öffner mit diversen Tricks aus der Flasche befördern und das edle Getränk ohne Glas direkt aus der Flasche trinken, wer jedoch einen etwas höheren Anspruch an sich stellt und das Weintrinken zu einem Erlebnis machen möchte, sollte dennoch auf einige Dinge nicht verzichten. Im Folgenden einmal das Grundzubehör für Weinkenner und alle, die es noch werden wollen.

    Kellnermesser

    Kellner und Sommeliers schwören auf den Einsatz eines Kellnermessers, mit einem solchen Messer wird es möglich, den Korken besonders sauber aus dem Flaschenhals zu ziehen. Ein gutes Kellnermesser ist dabei weitaus mehr als ein einfacher Öffner, vielmehr ein elegantes Accessoire. Ein solches Messer, welches auch unter dem Namen "Sommeliermesser" bekannt ist, befindet sich neben dem obligatorischen Korkenzieher zudem einen Kapselheber sowie einen Flaschenöffner sowie ein kleines Messer, mit dem sich der Schutz des Korkens einfach und schnell lösen lässt.

    Es gibt Kellnermesser aus Holz oder Edelstahl, mit einem solchen Messer lassen sich Weine elegant und einwandfrei entkorken. Quelle: http://www.kellnermesser.net/

    Ausgießer

    Ein geübter Sommelier schafft es scheinbar mühelos, den Wein mit einer eleganten Kreisbewegung tropfen frei in das passende Glas zu schenken. Wer als weniger geübter Ausschenker die Flasche ebenfalls ohne den kostbaren Wein zu vertropfen in das dazugehörige Glas schenken möchte, sollte einen Weinausgießer verwenden. Ein solcher Aufsatz sorgt dafür, dass kein Tropfen Wein an der äußeren Flasche auf die Tischdecke gelangen kann, zudem vereinfacht er das Dosieren.

    Weinkühler

    Ein Weinkühler ist eine praktische Angelegenheit und kann bei unterschiedlichen Gelegenheiten Einsatz finden. Zunächst einmal, um den Wein über eine längere Zeit auf einer gleichbleibenden Temperatur zu halten, auch aber um Wein schnell auf die gewünschte Temperatur herunter zu kühlen, etwa wenn der Keller nicht kalt genug ist. Den Wein kühlen kann man sicherlich auch ohne dieses Accessoire, dennoch erleichtert es einem das Leben zumindest in dieser Hinsicht.

    Belüfter

    Erst wenn sich der Wein mit Luft vermischt, entfaltet er sein volles Potenzial. Durch das Dekantieren der Flasche wird dies oft gemacht, ein Weinbelüfter schafft dies jedoch innerhalb kürzester Zeit - und zwar während des Ausschenkens. So können erlesene Tropfen auch ohne Dekanter spontan genossen werden, etwa wenn unerwarteter Besuch kommt.

    Vakuumverschluss

    Immer mal wieder kommt es vor, dass eine angebrochene Flasche es nicht schafft, bis zum Ende des Abends geleert zu werden. Da geöffneter Wein jedoch relativ schnell dazu übergeht an Aroma und Geschmack zu verlieren, lohnt es sich in einem solchen Fall einen Vakuumverschluss zum Verschließen der Flasche zu verwenden. Mit einem solchen Verschluss wird unkompliziert ein Vakuum in der Flasche erzeugt und diese zeitgleich verschlossen. Dadurch wird der Wein zwar nicht ewig haltbar, dennoch kann man ihn 1 oder 2 Tage später noch ohne jeglichen Qualitätsverlust zu sich nehmen und genießen.

    Copyright Bild: © Bilderjet medi@ / fotolia.de


    Artikel teilen