Pecorino

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die weiße Rebsorte Pecorino ist eine autochthone Sorte Mittelitaliens und wird in den Regionen Abruzzen (Provinzen Chieti, L‘Aquila und Teramo), Latium (Provinz Rieti), Marken (Provinzen Ancona, Ascoli Piceno und Macerata) sowie Umbrien angebaut. Die frühreifende, wuchsfreudige Sorte erbringt nur schwankende Erträge. Die aus ihr gekelterten Weine sind fruchtig und verfügen über eine feine Säure. Ihre Weine finden Eingang in die DOC-Weine Controguerra, Falerio dei Colli Ascolani und Offida.


    Artikel teilen