Imprägnier-Verfahren

    Aus Wein-Lexikon.de

    Das künstliche Hinzufügen von Kohlendioxid bei Schaumwein. Unter hohem Druck wird der Wein anschließend in Flaschen abgefüllt. Die Kohlensäure ist durch dieses Verfahren nicht so gut in den Grundwein eingebunden wie bei der Flaschengärung. Diese preisgünstigste Herstellung von Schaumwein muss auf dem Etikett durch den Text „mit zugesetzter Kohlensäure“, französisch „vin mousseux gazéifié“, italienisch „frizzante“, ausgewiesen sein.


    Artikel teilen