Flûte

    Aus Wein-Lexikon.de

    Franz. Bezeichnung des schlanken, hohen und langstieligen Glases (deutsch „Flöte“), das die Qualitäten eines Schaumweines besonders gut und vorteilhaft zur Geltung bringt. Der Weg der Kohlendioxid-Bläschen zur Oberfläche ist gegenüber dem flachen, schalenförmigen Coupe länger. Dies und die kleinere Flüssigkeits-Oberfläche bewirken den positiven Umstand, dass sich das Kohlendioxyd und die Aromen langsamer verflüchtigen und die Erwärmung durch die Umgebungstemperatur langsamer erfolgt. Mit Flûte wird aber auch die typische Schlegelflasche für die Weine im französischen Elsass bezeichnet.


    Artikel teilen