Eispfropfen

    Aus Wein-Lexikon.de

    Fachwort für den Rohsekt-Anteil, der nach der Flaschengärung beim Degorgieren verloren geht. Zum Enthefen wird zunächst der Hefetrub in den kopfschräg gelagerten Flaschen auf den Korken niedergerüttelt und dann das Flaschenhalsende vereist. Dadurch frieren Hefedepot und ein Teil des geklärten Rohsekte zu einem Eispfropfen zusammen, der sich schließlich ohne nennenswerten Kohlensäureverlust aus der Flasche treiben lässt.


    Artikel teilen