Brasilien

    Aus Wein-Lexikon.de

    Nachdem die Portugiesen das Land Mitte des 16. Jahrhunderts kolonialisiert hatten, pflanzten sie in der Region São Paulo die ersten Reben.

    Das Klima in Brasilien ist heiß und durch eine hohe Luftfeuchtigkeit geprägt. Über die Hälfte der ca. 61.000 Hektar großen Rebfläche wird für Tafeltrauben verwendet. In den äquatornahen Gebieten sind zwei Ernten pro Jahr möglich.

    Zu den häufigsten Rebsorten zählen Isabella und Niagara sowie Concord, Delaware und Dutchess.

    Das Hauptanbaugebiet ist Vale dos Vinhedos.


    Anbaugebiete in Brasilien

    Fronteira
    Serra do Sudeste
    Santa Catarina
    São Paulo
    Vale dos Vinhedos


    Artikel teilen