Weinflaschen richtig verpacken

    Aus Wein-Lexikon.de

    Wein verpacken F47291028.jpg

    Auch wenn es noch Zeit ist, bis das Weihnachtsfest vor der Tür steht, beginnen die ersten schon, sich Gedanken über passende Geschenke zu machen. Insbesondere Unternehmen wissen um die Bedeutung der Weihnachtspost. Hier eine Karte, dort ein kleines Geschenk – das sorgt dafür, dass man in Erinnerung bleibt. Beliebte Kundengeschenke sind dabei edle Tropfen, am besten mit regionalem Bezug. Doch in Zeiten der Globalisierung sitzen die Kunden nicht mehr alle in der gleichen Stadt, so dass die Geschenke nur selten persönlich überreicht werden können. Deutschlandweit verteilen sich die Kunden und so müssen kleine Geschenke natürlich auf dem Postweg verschickt werden.

    Flaschen richtig verschicken

    Wer auch hier auf edle Tropfen setzen möchte, sollte die Flaschen natürlich bruchsicher verpacken. Spezielle Flaschenverpackungen kann man z. B. hier bei Medewo erstehen. Sie sind stabil und halten dem doch recht hohen Gewicht der Flaschen problemlos stand. Wichtig dabei ist, dass die Flaschen selbst in der Verpackung nicht zu viel Spielraum haben, dementsprechend sollten die Kartons auf die Flaschengröße optimal abgestimmt sein.

    Zusätzliche Sicherheit bei der Verpackung bietet die Luftpolsterfolie. Sie kann in mehreren Lagen um die Flaschen gewickelt werden. Oben und unten wird das Ganze mit ausreichend Klebeband fixiert. Eventuelle Stöße und eine unsanfte Behandlung können den edlen Tropfen so ebenfalls nichts anhaben.

    Versand von mehreren Flaschen

    Sollen hingegen gleich mehrere Flaschen verschickt werden, ist es nicht ratsam, jeden Flaschenkarton als einzelnes Paket aufzugeben. Stattdessen kann hierfür ein herkömmlicher Versandkarton gewählt werden. Die einzelnen Flaschen werden auch hier mit Luftpolsterfolie umkleidet und zwischen ihnen können Stroh, Zeitungen und andere Füllmaterialien eingelegt werden. So lässt es sich vermeiden, dass die Flaschen auf dem Transportweg aneinander schlagen und zu Bruch gehen.

    Leerräume ausfüllen

    Wichtig bei jedem Flaschenversand: Es entstehen auch in kleineren Kartons Leerräume. In diesen haben die Flaschen freies Spiel. Das soll natürlich nicht sein, weshalb die Leerräume ausgefüllt werden müssen. Alte Zeitungen sind zwar für den privaten Gebrauch sinnvoll, im Geschäftsleben wirken sie jedoch unprofessionell. Luftkissen, die im Verpackungsfachhandel angeboten werden, sind hier die bessere Wahl.

    Copyright Bild: © Christian Delbert - Fotolia.com


    Artikel teilen