Trocken

    Aus Wein-Lexikon.de

    Als trocken bezeichnet man einen Wein mit keiner oder nur sehr geringer Restsüße. Die Definition für trocken ist in einzelnen Ländern unterschiedlich. Vereinfacht dargestellt kann man sagen, dass in Deutschland Weine mit bis zu 9 Gramm Restzucker pro Liter als trocken gelten. In Österreich liegt die Grenze für trockenen Wein bei 4 Gramm, in den südlichen Ländern bei maximal 2 Gramm. Genau genommen gilt in Deutschland zwar die genannte Obergrenze von 9 g pro Liter, jedoch darf zusätzlich der Wein höchstens 2 Gramm pro Liter mehr Zucker als Säure enthalten.


    Artikel teilen