Tannin

    Aus Wein-Lexikon.de

    Tannin ist ein in den Schalen, Stielen und Kernen der Trauben vorkommender Gerbstoff. Tannin gelangt aber auch aus Eichenfässern in den Wein. Tannin wirkt konservierend und ist deshalb in Weinen, die für längere Lagerzeit bestimmt sind, ein wesentlicher Bestandteil. Bei kräftigen Rotweinen wirken sich die Gerbstoffe positiv auf den Geschmack aus, bei Weißweinen ist dies nicht der Fall.


    Artikel teilen