Ramisco

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die rote Rebsorte Ramisco ist eine autochthone Sorte in Portugal und wird nahezu ausschließlich im Bereich Colares bei Sintra nördlich von Lissabon an der Atlantik-Küste angebaut. Die spätreifende Sorte hat pflaumenblaue, kleine Beeren mit dicker Schale. Die Sorte erbringt duftige, dunkelfarbige und stark tanninreiche Rotweine mit mittlerem Alkoholgehalt, die vor dem Genuss einige Jahre liegen sollten, die aber Jahrzehnte lang lagerfähig sind.


    Artikel teilen