Muskatwein

    Aus Wein-Lexikon.de

    Den Begriff Muskatweine ist ein Oberbegriff für eine bestimmte Gruppe von Weinen, die ein Bukett (Duft) nach Muskat haben. Die meisten von ihnen gehören zur Gruppe der Bukettweine, die ein eigenes Aroma haben, das unabhängig von der Herkunft immer gleich ist. Unter den Weißweinsorten gehören der Muskateller, der Muskat-Ottonel und der Morio-Muskat zu den Muskatweinen. Unter den Rotweinsorten sind Bukettsorten so gut wie nicht vertreten. In Deutschland gibt es allenfalls den Muskat-Trollinger, eine Spielart des schwäbischen Trollingers, sowie den „Wildmuskat“, eine neue Rebsorte, die allein auf dem Weingut Amalienhof in Heilbronn angebaut wird. Diese Sorte ist aus einer wilden Bestäubung des Lembergers entstanden und wird daher auch Muskat-Lemberger genannt.


    Artikel teilen