Mariensteiner

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die weiße Rebsorte Mariensteiner ist eine Neuzüchtung zwischen den Sorten Silvaner × Rieslaner. Die Sorte wird vorwiegend im deutschen Anbaugebiet Franken angebaut. Sie ist anfällig gegen den Echten Mehltau (Oidium), jedoch kaum anfällig gegen die Botrytis Cinerea. Außerdem ist sie in hohem Maße kalkverträglich. Der aus ihr gekelterte säurebetonte, zartfruchtige und rassige Wein besitzt ein wenig ausgeprägtes Sorten-Bouquet.


    Artikel teilen