Lambrusco

    Aus Wein-Lexikon.de

    Lambrusco ist ein Wein aus der Region Emilia-Romagna, Italien, der aus der roten Rebsorte gleichen Namens gekeltert wird. Insgesamt gibt es etwa sechzig verschiedene Variationen dieser Sorte. Sie wird außerdem noch in der Lombardei und in kleinen Mengen in Südtirol angebaut. Auch in Argentinien wird er in geringen Mengen angebaut, er heißt dort Lambrusco Measini oder Lambrusco Maestri. Lambrusco ist ein perlender, fruchtiger Rotwein, der überwiegend in der Gegend um Modena, Parma und Reggio nell‘Emilia produziert wird. Die Weine werden sortenrein aus Lambrusco hergestellt oder haben einen geringen Anteil von Ancellotta-Trauben zur Kräftigung der Farbe. Die Weine werden sowohl trocken (bis zu 15 g/l Restzucker) als auch lieblich (ca. 40 bis 50g/l Restzucker) ausgebaut und in großen Mengen exportiert. Ein Lambrusco sollte jung getrunken werden.


    Artikel teilen