Heunisch

    Aus Wein-Lexikon.de

    Heunisch bezeichnet eine bis zur Mitte des 19. Jh. im gesamten Mitteleuropa weitverbreitete weiße Rebsorte, die als Elternteil vieler unserer heutigen Qualitätsrebsorten aufscheint. Genetisch ist auch die Abstammung des Riesling vom Heunisch – der andere Elternteil ist ein Traminer-Klon – bewiesen, ebenso wie Chardonnay, Auxerrois und Melon de Bourgogne Kreuzungen mit dem Burgunder sind. Der Heunisch kann mit Traminer und Burgunder als Stammsorte der modernen Mitteleuropäischen Rebsorten bezeichnet werden.


    Artikel teilen