Grenache

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die Grenache ist eine rote Rebsorte und die vierthäufigst angebaute der Welt. In Frankreich heißt sie auch Grenache noire, in Spanien Garnacha oder Garnacha Tinta, in Katalonien Garnatxa und auf Sardinien Cannonau oder Cannonao. Die Grenache reift früh und ist widerstandsfähig gegen Dürre, außerdem liefert sie hohe Mostgewichte bei vergleichsweise geringer Ausbeute an Anthocyanen (Farbstoffe) und Tanninen. Der Saft ist weiß: Sie kann daher gute fruchtige Weine liefern und wird (z.B. in Kalifornien) auch als Weiß- oder Roséwein gekeltert.


    Artikel teilen