Fortana

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die rote Rebsorte Fortana ist eine autochthone Rebsorte Italiens. Ihr Anbau wird in den Provinzen Cremona, Mantua und Sondrio der Region Lombardei sowie den Provinzen Bologna, Ferrara, Parma und Ravenna der Region Emilia-Romagna empfohlen. Die sehr spät reifende Sorte ist mäßig wuchsstark und liefert gute Erträge. Sie ist kaum anfällig gegen Rebkrankheiten und kann sich somit im feuchten Klima der Poebene halten. Der Most ergibt sehr rustikale, säuerliche Rotweine mit kräftigen Tanninen. Die Weine finden Eingang in den DOC- Wein Bosco Eliceo.


    Artikel teilen