Chinarinde

    Aus Wein-Lexikon.de

    Bitterrinde, Fieberrinde, Perurinde. Rinde des in den peruanischen Anden heimischen Chinarindenbaumes, unentbehrlich als Rohstoff zur Gewinnung der bitter schmeckenden Chinatinktur, deren Zusatz zu Weinen (Mistellen) u. a. aus diesen appetitanregende und verdauungsfördernde Aperitifs macht.


    Artikel teilen