Château d'Yquem

    Aus Wein-Lexikon.de


    {{#box:start|infobox}}

    {{#box:end}}


    Chateau d'Yquem

    Das Château d‘Yquem im Weinbaugebiet Bordeaux ist eines der berühmtesten Weingüter der Erde. Das Gut liegt in Sauternes, einer kleinen Ortschaft südöstlich von Bordeaux und ist das einzige Gut der Welt, das einen offiziellen Status als Premier Grand Cru Classé Supérieur genießt.

    Nur mit Edelfäule befallene Trauben werden geerntet. Da je nach Jahrgang bis zu elfmal gelesen wird und der Ertrag mit etwa acht Hektoliter pro Hektar sehr gering ausfällt, ist der Château d‘Yquem einer der teuersten Weine der Welt.

    Rebsorten

    Der wärmespeichernde trockene Boden aus glatten, flachen Steinen mit grobkörnigem Kies und einem Untergrund aus wasserspeicherndem Lehm bietet die ideale Grundlage für die beiden weißen Rebsorten Sémillon (80%) und Sauvignon Blanc (20%).

    Wein

    Wein

    Weltbekannt ist das Château für seinen herausragenden Süßwein aus edelfaulen Trauben, den Grand Vin Chateau d’ Yquem. Die Beeren werden mit der Hand geerntet und nur diejenigen, welche vollständig mit Botrytis Cinerea bedeckt sind, der Edelfäule, die "paradoxerweise Verfall in Gold verwandelt", wie es Graf Alexandre de Lur Saluces formuliert.

    Die Ansprüche an den Wein sind sehr hoch und in schlechten Jahrgängen bringt das Château d‘Yquem gar keinen Grand Vin heraus. Das war zum Beispiel in den Jahren 1964, 1972, 1974 und 1992 der Fall.

    Der junge Wein reift überdurchschnittlich lange, vier Jahre, in den Eichenfässern, bevor er in die Flaschen kommt. Pro Hektar werden nur 1250 Flaschen produziert. Aufgrund der aufwändigen Produktion sind die Weine, die Noten von Honig, Kräutern und exotischen Früchten aufweisen, äußerst lange haltbar.

    Zu den Spitzenjahrgängen werden 1945, 1947, 1949, 1967, 1975, 1976, 1988 und 1990 gezählt.

    Geschichte

    Jaques Sauvage erwarb das Gut im Jahre 1593 von der französischen Krone. Durch die Heirat von Francoise de Sauvage mit Louis Amade Lur Saluces gelangte das Chateau in den Besitz des Grafengeschlechts Lur Saluces, in dessen Besitz es über Jahrhunderte war.

    Graf Alexandre de Lur Saluces, der das Weingut über 35 Jahre leitete, verkaufte es 1996 an den Luxusgüterkonzern LVMH (Louis Vuitton Moët Hennessy). Heute wird das Weingut von dem renommierten Önologen Pierre Lurton geleitet.


    Artikel teilen

    Chateaudyquem.jpg.jpg xx-GMAPS-0-MARKER-xx
    Lage Sauternes
    Größe 113 Hektar
    Rebsorten Sémillon und Sauvignon Blanc
    Homepage www.yquem.fr