César

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die rote Rebsorte César ist eine autochthone Sorte aus dem Norden Frankreichs. Sie wurde wahrscheinlich von römischen Legionen in die Gegend des Départements Yonne gebracht und von den dortigen Kelten schon vor der Zeitenwende angebaut. Die wuchskräftige und ertragreiche Sorte treibt früh aus und ist demnach frostgefährdet. Ferner ist sie anfällig gegen den Echten und den Falschen Mehltau. In der Appellation Irancy werden aus ihr tanninreiche Rotweine mit kräftiger Farbe und einem Aroma von roten Früchten gekeltert, die meist mit Pinot Noir verschnitten werden.


    Artikel teilen