Bondola

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die rote Rebsorte Bondola ist eine autochthone Sorte aus dem Schweizer Kanton Tessin. Früher war sie dort weit verbreitet, wurde aber häufig durch den Merlot ersetzt. Die Beeren der Sorte haben eine sehr dünne Schale, so dass die Gefahr der Fäule latent hoch ist. Die Weine verfügen über einen niedrigeren Alkoholgehalt und über einen höheren Säuregehalt als der Merlot. Den Weinen fehlt es an Struktur, sie verfügen jedoch über eine ausreichende Rotfärbung und über ein leichtes Aroma von Veilchen. Die Rebe wird heute noch für den traditionellen Rotwein Nostrano verwendet, in dem Sorten wie Barbera, Bonarda, Bondola und Freisa verschnitten werden.


    Artikel teilen