Beere

    Aus Wein-Lexikon.de

    Die einzelnen Früchte der Rebe werden Beeren oder auch Weinbeeren genannt. Die Beeren bestehen aus der Schale, dem Fruchtfleisch, dem Mark und einigen Kernen, die im Mark eingeschlossen sind. Unreife Beeren sind grün und verfärben sich erst im Reifeprozess. Weißweinbeeren verfärben sich gelblich bis leicht rötlich, Rotweinbeeren nehmen eine dunkelrote bis lila-blaue Farbe an. Die Form der reifen Beeren variiert von Sorte zu Sorte. Sie können rund, oval oder länglich geformt sein. Auch die Haut der Beeren kann unterschiedlich sein, dicker oder dünner, je nach Sorte. Die Sorte und der Reifegrad der Beeren haben erheblichen Einfluss auf die Qualität des daraus gewonnen Weines.


    Artikel teilen